Man kann mit JinView vieles anstellen. Zunächst denkt man natürlich daran, die gewöhnlichen Websites zu beobachten. Man schaut auf die Sortimente des Konkurrenz, auf seine Startseite, seine Aktionsseiten. Wie er versucht, die Kundschaft immer wieder zu ködern. Das macht man mit einem oder mehreren Mitbewerbern.
Aber es gibt noch andere Möglichkeiten, den Mitbewerber und den Markt zu beobachten. Dazu gehören etwa Stellenausschreibungen, Amtliche Nachrichten in den Zeitungen usw. Was soll das? Was hat man davon?

Nun, betrachten wir mal die Jobsuche. Der Kollege stellt ganz normal neue Mitarbeiter ein, etwa im Lampengeschäft einen Elektriker und einen Designer. Das ist ja nichts Ungewöhnliches.

Die Frage ist natürlich, was holt er sich da für Fachleute? Sucht er nach Altgedienten, die nirgendwo mehr unterkommen, oder nach neuen Granaten, die die Produktpalette neu gestalten und auf den neuesten Stand bringen?

Oder ein Autohändler sucht nach einem neuen Verkäufer. Es kann völlig uninteressant sein, ob ein Konkurrent einen neuen Autoverkäufer einstellt. Es kann aber auch eine starke Aufrüstung darstellen. Ein zusätzlicher Autoverkäufer muss entsprechend viele Modelle verkaufen können. Ist da jemand anderes entlassen worden? Oder setzt sich der Chef zur Ruhe? Oder nur öfter mal hin?

Was kann hier JinView tun?

Zunächst kann JinView überhaupt darauf aufmerksam machen, diese Infos zu bekommen. Der Vorteil einer Software ist: Sie vergisst es nicht, sie sammelt und sie sucht. Man kann auch selber die Tageszeitung lesen. Kommt man mal nicht dazu, kann es sein, dass es genau der Termin ist, wann etwas Wichtiges in der Zeitung stand. Und erfahrungsgemäß ist es genau dieser Tag. JinView schwänzt nicht, achtet jeden Tag auf die Veränderungen.

Und dann stellt JinView diese Veränderungen auch noch dar. Das mag manchmal zweitrangig sein; bei anderen Gelegenheiten ist es erstrangig. Man muss sich mit Website Beobachtung etwas vertraut machen.

Vielleicht 5 Minuten, wenn man sich Zeit lässt.

JinView liefert Informationen aus einem Gebiet, wo es für die meisten Firmenchefs sehr zeitaufwändig ist, die entsprechenden Angaben zu bekommen. Dafür kann man natürlich einen Praktikanten anstellen. Fragt sich nur, wie lange? Und: Ist der Praktikant wirklich umfassend und gründlich.

Sieg der Kombination

Gerade am Beispiel der Stellenausschreibung wird deutlich, wie sehr JinView dem Menschen zuarbeitet. Die Software liefert jene Informationen, die für den Menschen aufwendig zu beschaffen sind, jedenfalls auf Dauer. Vor allem am Samstag und Sonntag, die Feiertage werden auch ausgelassen. Und wenn man keine Lust hat. Oder wenn man unterwegs ist. Oder wenn einem der Kopf sonst wo steht, weil die Frau die neue Waschmaschine zu langsam findet, das Kind Playstation 3 nicht mag. Da ist es schon schön, dass man mit JinView die Webseiten der Mitbewerber jetzt automatisiert beobachten lassen kann. Nee?